Holocaust-Gedenken in Zerbst, Aken und Osternienburger Land

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, legte ich u.a. Blumen am Denkmal  im Roten Garten in Zerbst nieder.
Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee der Sowjetunion das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Seither ist Auschwitz ein Symbol dafür, wohin Antisemitismus, Rassismus und Hass führten – zu millionenfachem Leid, entsetzliche und grausame Verbrechen und die massenhafte Vernichtung jüdischen Lebens in Europa. Auschwitz-Birkenau ist der Ort der Erinnerung und des Gedenkens an den Holocaust.
Das Erinnern muss Teil unseres Alltags bleiben und darf nie verblassen. Überall dort, wo uns menschenverachtende Einstellungen begegnen, dürfen wir das als Gesellschaft nicht stillschweigend hinnehmen, sondern müssen unsere Stimme entschieden entgegensetzen.
Zurück zu
Allgemein
Nachrichten
Pressemitteilungen