Stilles Gedenken zum 16. April in Zerbst

Anlässlich der Zerstörung von Zerbst vor 76 Jahren, kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges, legte ich Blumen im stillen Gedenken auf dem Heidetorfriedhof und dem Friedhof in Walternienburg nieder. Die Bombardierung der Stadt forderte damals 574 Todesopfer und hinterließ einen Trümmerhaufen.

Niemals dürfen die Opfer und das unermessliche Leid in Vergessenheit geraten. Sie mahnen uns, uns stets für eine friedliche Konfliktlösung und gegen den Krieg als Mittel der Politik einzusetzen.

#zerbst #zerbst1604 #walternienburg #niemalsvergessen

Zurück zu
Allgemein
Nachrichten